Hausordnung

Hausordnung des Studentenwohnheims Roncalli-Kolleg

Miteinander in einem Studentenwohnheim zu wohnen erfordert selbstverständliche Rücksichtnahme und Verständnis für die Bedürfnisse der anderen Mitbewohner damit sich alle Bewohner wohlfühlen.

Lautstärke und Nachtruhe

Generel sollen sich alle Bewohner möglichst ruhig verhalten. Beim lauten Hören von Musik muss die Zimmertür geschlossen werden.
Von 23:00 – 07:00 Uhr herrscht absolute Nachtruhe. Das bedeutet , dass Musik auf den Zimmern nur leise gespielt werden darf und Unterhaltungen un der Küche und auf dem Gang ebenfalls leise stattfinden. Die Nachtruhe gilt auch für den Fitness- und Musikraum. In Bar und Disko darf bei Veranstaltungen nach 23:00 Uhr Musik bei mittlerer Lautstärke gespielt werden.

Gäste

Gäste der kollegbewohner dürfen sich – außer bei länger dauernden Veranstaltungen – von 08:00 bis 23:00 Uhr im Kolleg aufhalten. Dies gilt auch für die Gemeinschaftsräume. Jeder Kollegbewohner ist für das Verhalten seiner Gäste verantwortlich. Ein Übernachten von Gästen ist nur nach vorheriger Anmeldung im Gästezimmer gestattet

Gemeinschaftliche Einrichtung

Alle Einrichtungen des Hauses müssen sorgfältig behandelt werden. Defekte (z.B. bei Schlössern, Fenstern oder Armaturen) und notwendige Reparaturen sind rechtzeitig beim Hausmeister zu melden. Gleiches gilt für Schädlingsbefall. Oft können dadurch größere Schäden vermieden werden.

Einrichtungsgegenstände des Hauses dürfen zwischen den einzelnen Räumen den Kollegs nicht ausgetauscht werden. Das Entfernen von gemeinschaftlichen Gegenständen (Möbel, Gegenstände im Fitnessraum, Kabel, Technik, …) ist Diebstahl.

Jeder haftet für die Schäden, die er verursacht. Wir bitten alle Bewohner um eigenen Interesse eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Zimmereinrichtung

Das Zimmer wird von Studierenden eingerichtet übernommen. Nach Absprache können zusätzliche Einrichtungsgegenstände ins Zimmer gestellt werden. Ein Austausch des Schreibtischstuhls ist möglich. Das Bett ist fester Bestandteil des Mobiliars und kann nicht ausgetauscht werden.

Das Aufstellen von Kochplatten, Kühlschränken und Mikrowellen ist nicht gestattet.

Sauberkeit

Die gemeinschaftlich genutzten Flächen werden regelmäßig vom Personal gereinigt. Im Interesse der Mitbewohner achten Sie bitte in diesen Räumen auch selbst auf Ordnung und Sauberkeit.

In der Küche muss das Geschirr nach dem Essen ausgespült und aufgeräumt werden.

Wäsche

Zum Waschen stehen im Rückgebäude Münzwaschmaschinen bereit. Entfernen Sie vor dem Waschen den Tascheninhalt, insbesondere Haken und kleine Metallteile, die die Maschine beschädigen können. Waschen Sie bitte keine stark verunreinigte oder unhygienische Wäsche in den Gemeinschaftswaschmaschinen.

Das Trockenen der Wäsche ist nur in den Trockenräumen gestattet. Bitte hängen Sie die Wäsche so bald wie möglich wieder ab, um Platz für andere zu machen.

Rauchen und Brandschutz

Das Rauchen ist in den Räumen des Roncalli-Kollegs aus Brandschutzgründen und aus Rüchsicht auf Nichtraucher entsprechend dem Gesundheitsschutzgesetz (GSG) untersagt. Das Rauchen im Freien auf dem gelände ist gestattet. Hierbei sollen die Aschenbecher benutzt werden.

Um eine schnelle Ausbreitung von Bränden zu verhindern, sind großflächige Plakate und Dekorationen in den Gängen nicht gestattet. Ebenso ist es untersagt, Mobiliar, Schuhe etc. in den Gängen abzustellen.

Energieeinsparung

Die hohen Energiekosten des Hauses werden durch die Mieten getragen. In diesem Sinne bitten wir Sie, Möglichst sparsam mit Energie umzugehen. Schalten Sie Licht, Computer oder Stereoanlage aus, wenn Sie ihr Zimmer verlassen. Drehen Sie außerdem die Heizung herunter, vor allem wenn Sie mehrere tage nicht im Zimmer sind, und Schließen Sie die Fenster.

Parken 

PKW und Motorräder dürfen nur nach erfolgter Zuweisung in der Tiefgarage abgestellt werde.

Eine Zuweisung der Plätze erfolgt jedes Semester neu.

Parken ohne Genemigung in der Tiefgarage, in Durchfahrt und im Innenhof ist nicht gestattet.

Fahrräder müssen an den Fahrradständern im Hof oder im Fahrradkeller geparkt werden. Die Fahrräder sind im eigenen Interesse gut abzuschließen.

Abstellplätze

Gepäckstücke, Skier und Änliches können in einem abschließbaren Abstellraum untergebracht werden. Die Vergabe der Räume hinter dem Rückgebäude erfolt gegen Bezahlung eines einmaligen Mietentgeltes von 30€-. Beim Auszug ist das gemietete Kellerabteil vollständig zu räumen. Etwaige Aufwendungen für dir Räumung des Kellerabteils und die Entsorgung zurückgelassener Gegenstände gehen zu Lasten des Mieters.

Anmieten von Räumlichkeiten 

Bar und Disko Können von den Bewohnern gemietet werden. Die Gebüh beträgt 25€. Die Kaution beträgt 50€.

Verbindlichkeit 

Die Bewohner/innen erkennen die Verbindlichkeit dieser Hausordnung an. Verstöße gegen die Hausordnung können eine Verwarnung (Abmahnung) nach sich ziehen. Im Wiederholungsfall kann die Kündigung erfolgen. Den Anweisungen des Personals im Bezug auf die Hausordnung ist Folge zu leisten..